Start » Angebote » Sprache verbindet » Sprache verbindet
 
E-Mail

  • 404 Not Found
  • Not Found

 

 

 

 

 

 

Projekt „Sprache verbindet“ des Deutschen Kinderschutzbundes Gladbeck und des Rotary Clubs Gladbeck-Kirchhellen

Sprach-Scouts leisten in Gladbeck wichtige Basisarbeit

Der Rotary-Club Gladbeck -Kirchhellen und der Deutsche Kinderschutz Gladbeck bietet in Gladbeck ein praxisorientiertes Konzept zur Integrationsverbesserung für Kinder aus Zuwanderfamilien im Alter von fünf bis zehn Jahren an. Die Idee erscheint verblüffend einfach: Deutsche Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe stellen sich als so genannte „Scouts“ zur Verfügung. Sie selbst werden geschult und helfen jungen Kindern aus Zuwanderfamilien im Vor- und Grundschulalter, in ihrem täglichen Umfeld sprachlich besser zurechtzukommen.

Dieses Ziel wird mit Spielen, Geschichten erzählen und Singen, nicht in Form von trockenen Nachhilfestunden erreicht. Die trainierten „Scouts“ gehen direkt in die Familien der Kinder, um sie in ihrem häuslichen Umfeld zu unterrichten. Mitunter treffen sie dabei auf Eltern, die ihrerseits noch Probleme mit der deutschen Sprache haben, diese erlernen wollen und so selbst einen Deutschunterricht der unmittelbaren Art erhalten. Alle am Projekt Beteiligten können dabei etwas lernen: Sprache und Integration, gesellschaftliches Engagement, Hilfsbereitschaft, Toleranz und einen tieferen, gegenseitigen Einblick in einen jeweils vielleicht noch fremden Kulturkreis.

Beim ersten Treffen begleitet ein Mitglied des Rotary Clubs als Pate den Scout zur Familie. Dort wird geklärt, wie viel Unterricht das Kind bekommen soll (max. 2 Stunden pro Woche in jeweils 2 einzelne Einheiten an unterschiedlichen Tagen). Telefonnummern werden ausgetauscht, damit man sich gegenseitig erreichen kann, falls eine Seite verhindert ist. Besonders wichtig ist darzulegen und zu erklären, wie künftig gelernt wird. Dabei dürfen die Kinder nicht durch spielende Geschwister oder laufende Fernseher gestört werden, mit gelernt werden darf wiederum immer. Der Unterricht richtet sich am Alter der Kinder aus. Bei den Jüngsten wird sehr spielerisch gelernt. Bei den älteren Kindern kommen gezielte Übungen hinzu. Das Wichtigste ist, dass den Kindern das Lernen mit den Scouts Spaß macht!

Der Vorstand des RC Gladbeck – Kirchhellen hat wegen des sozialen Engagements zu allen Gymnasien der Stadt Kontakte geknüpft und geeignete Schüler gesucht und gefunden. Im Projekt wird ganz automatisch, fast spielerisch das deutsche Sprachvermögen praktisch eingeübt. Es wird echte Basisarbeit geleistet, denn ein Ziel des Projektes ist auch die Nachhaltigkeit von schulischen Unterrichtsinhalten zu erhöhen.

Das Angebot „Sprache verbindet“ ist allerdings nicht kostenlos. Die Scouts erhalten zehn Euro pro Stunde. In der Regel bezahlt die Familie der Kinder fünf Euro. Die restlichen fünf Euro bezahlt der Rotary Club Gladbeck -Kirchhellen. In familiären Härtefällen tritt der Deutsche Kinderschutzbund Gladbeck für die Familie ein.

Falls Probleme in einer Familie auftauchen, haben die jungen Nachwuchslehrer (die Scouts) selbst jederzeit die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen an ihren persönlichen Paten, aus dem Rotary-Club oder an die Koordinatorin Frau Wieschollek, vom Deutschen Kinderschutzbund Gladbeck wenden.

Das Projekt „Sprache verbindet“  ist das tatkräftige Bemühen, ein besseres und konfliktfreies Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zu fördern und Kindern mehr Chance auf Bildung zu geben.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. Juni 2017 um 08:56 Uhr