Start » Presse » Presse 2017 » Mein Körper gehört mir
 
Mein Körper gehört mir E-Mail

aus WAZ vom 23.09.2017

Schutz vor se­xu­el­lem Miss­brauch

Thea­ter­pro­jekt für 55 Schul­klas­sen

14 000 Kin­der in Deutsch­land wer­den je­des Jahr Op­fer se­xu­el­len Miss­brauchs und se­xu­el­ler Ge­walt. Drei­vier­tel von ih­nen sind Mäd­chen. Die Dun­kel­zif­fern, so der Kin­der­schutz­bund, sind ver­mut­lich noch hö­her. Was man al­ler­dings weiß: Se­xu­el­ler Miss­brauch kommt in al­len Ge­sell­schafts­schich­ten vor.

Der Kin­der­schutz­bund Glad­beck star­tet am 27. Sep­tem­ber um 19.30 Uhr im Fo­rum des Hei­sen­berg­gym­na­si­ums das Pro­jekt „Mein Kör­per ge­hört mir“ ge­mein­sam mit der thea­ter­päd­ago­gi­schen Werk­statt. Hier­zu sind al­le El­tern und In­ter­es­sier­ten ein­ge­la­den. Laut Aus­kunft der Stadt könn­ten 55 Klas­sen an dem Thea­ter­pro­jekt ge­gen se­xu­el­len Miss­brauch teil­neh­men. Pe­ter Fi­scher vom Kin­der­schutz­bund weiß: „Wenn da­durch nur ei­nem Kind ge­hol­fen wer­den kann, wä­re der Er­folg da.“

Das The­ma se­xu­el­ler Miss­brauch wird den Schü­lern kind­ge­recht na­he ge­bracht. Trotz der ernst­haf­ten In­hal­te wird viel ge­lacht und dis­ku­tiert. Die ein­zel­nen Tei­le des Pro­gramms wid­men sich den The­men Ja- und Nein-Ge­füh­le, se­xu­el­ler Miss­brauch durch Frem­de und durch Tä­ter aus dem Nah­be­reich des Kin­des. Die Schü­ler er­fah­ren, dass je­der das Recht hat, „Nein!“ zu sa­gen, wenn ei­ne Be­rüh­rung die per­sön­li­chen Gren­zen über­schrei­tet.

© 2016 FUN­KE ME­DI­EN NRW GmbH. Al­le Rech­te vor­be­hal­ten.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. September 2017 um 10:20 Uhr